Power of Dance 2018

am 29.4.2018 Festspielhaus Bregenz

 

 

 

.

 

CHAIM GEBBER / OPEN SCENE

Body Play is a dance event in which CHAIM GEBBER guided the artists on a movement research to celebrate the human body as a moving mechanism . It is the celebration of equality between human beings in a dance improvisation performance.

Body Play deals with the idea of equality between the human race. No skin color , no religious beliefs , no cultural guidance , no geographic borders, no walls or lines, just the only thing we have for sure in common in our lives the Body and its needs , actions and reactions.

In Body Play the Body and its functional anatomy are used as universal tools of equality allied to dance improvisation as unifying idea of collaboration to create unique moments of body rituals.

By improvising we are placed in the moment, alive and aware of the environment / situation around us and open to re-act by understanding/dealing with ( not judging ) the actions of the

others around us. We improvise with what is unique on us, it does not depends on knowing one each other , but more than that on a common understanding .

https://opensceneberlin.wordpress.com/

 

Silvia Salzmann, geboren 1987 in Bregenz, hat ihren Lebensmittelpunkt von Wien auf Vorarlberg gelegt und arbeitet selbstständig als zeitgenössische Tänzerin und Choreografin. Sie ist Vorstandsmitglied von „eva & eva“ sowie „netzwerkTanz“. Ihr Ziel ist es, Tanz vielseitig in der Kunst- und Kulturszene einzubinden und Tanzprojekte in die Wege zu leiten.  2016 erhielt sie den Vorarlberger Kulturpreis für Zeitgenössischen Tanz und 2011 das Startstipendium des Bundes. Während ihres Studiums an der MUK Wien wurde sie für unterschiedliche Stücke mit dem Fidelio Preis der MUK Wien ausgezeichnet.

2018 tourt sie mit ihren Stücken „MORE“ und  „MORPHING II“ durch Österreich und ist mit PAPiER-LA-PAPP im Dschungel Wien und im Vorarlberger Landestheater zu sehen.  Unter anderem tanzt sie 2018 bei „Power of Dance“, ist in „Sacred Scars“ zu sehen und entwickelt für den Bregenzer Frühling 2018 das Kindertanztheater „Muschln Nuschln Beim Kuschln“.

www.silviasalzmann.com I www.evaundeva.com

Carmen Pratzner

2016

Auszeichnung mit dem Anerkennungspreis beim Vorarlberger kulturpreis 2016

Veröffentlichung der Bachelorarbeit auf tanz.at 

 

2014-2015                

Förderstipendium tanzquartier Wien

 

2010-2014  

Studium zeitgenössische Ganzpädagogik und Choreografie in Wien und Valencia. mit Auszeichnung abgeschlossen.

zwei Stipendien der Hugo-Breitner Gesellschaft für super4mixen und myositis ossificans

 

2010-2014  

Studium zeitgenössische Tanzpädagogik und Choreografie in Wien und Valencia. mit Auszeichnung abgeschlossen.

Zusatzmodul Ballettpädagogik für Kinder und Jugendliche absolviert

 

1997-2005   

Ballett und Jazzunterricht in der Ballettschule Monika Mayer-Pavlidis Bregenz

http://carmenpratzner.weebly.com/

 

Monika Mayer-Pavlidis

Tanz- und Akrobatikunterricht seit 1967

1988 – 1990 Tanzausbildung in Paris

1996 Abschluss der Ballettpädagogikausbildung für Klassischen Tanz in Angers (Frankreich)

 

 

2014 Abschluss des CAS Studiums “Tanzvermittlung“ in Bern (CH)

2015 Abschluss des MAS Studiums „Tanzkultur“ in Bern (CH)

Engagements in verschiedenen Theatern in Europa.

Als Choreographin tätig in verschiedenen Theatern in Europa unter anderem Bregenzer Festspiele 2012.

Seit 1990 jährliche Aufführungen mit der Ballettschule im Festspielhaus und verstärkte Tätigkeit im Community Dance Bereich (unter anderem mit Royston Maldoom).

2010 erhielt sie das Stadtsiegel der Stadt Bregenz

2017 wurde ihr durch den Bundespräsidenten der Berufstitel Professorin verliehen

www.ballettschule-monika.at/

 

Weitere 100 Tänzer*innen der Ballettschule Monika/Verein Terpsichore werden zusammen mit Menschen mit Behinderung, Refugees, Senior*innen und der VS Hard Markt drei weitere Choreographien zum Thema präsentieren.

Dabei sollen/können sie die Tänzer*innen im Findungsprozess aktiv einbringen und gemeinsam mit der Choreographin Monika Mayer-Pavlidis die tänzerischen Ideen zu einem Ganzen zusammen fügen.

 

DANKE an alle Sponsoren!!!

 

Die Hauptsponsoren

Claus Haberkorn und

Gerhard Sieber/Raiffesienbank Bregenz,

mit den Choreographen Ana Sanchez, Lionel Amadotè, Monika Mayer-Pavlidis

NEWS

ATSV kinderball  24.1.2018

--------------- 

Power of Dance

29.4.2018

 

Aktuelle Fotos

 

Fasching / Auftritte

 

2017 ... HIER

Neuer Stundenplan für 2017 - 2018 hier

FOTOS zu unseren bisherigen Ver-  anstaltungen

WIR SUCHEN MÄDCHEN, die Spaß am Fasching haben und mit der Bregenzer Prinzengarde auf den Umzügen marschieren möchten!!!!

Wir freuen uns auf Dich.........

So finden Sie uns!

Ballettschule Monika


ASKÖ Heim

Bodangasse 4
6900 Bregenz

 

Telefon:

+43 676 847509 888

Email: ballettschule.monika@gmail.com

 

Mitglied werden?

Sie wollen Mitglied im Verein Terpsichore werden? Dann nutzen Sie unser Kontaktformular für weitere Infos oder laden Sie unser Anmeldeformular herunter. Wir freuen uns auf Sie!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ballettschule Monika